Fusion T-Online/Telekom beschäftigt Bundesgerichtshof

9. März 2006, 15:35
posten

Gegner der Fusion haben Rechtsbeschwerde gegen die Freigabe der Verschmelzung beim BGH eingereicht

Düsseldorf - Die geplante Fusion von Deutscher Telekom und T-Online beschäftigt nun den Bundesgerichtshof (BGH). Gegner der Fusion hätten Rechtsbeschwerde gegen die Freigabe der Verschmelzung beim BGH eingereicht, sagte Peter Dreier, der zwei Kläger in dem Verfahren vertritt, am Freitag in Düsseldorf. Bis zur Freigabe der Verschmelzung würden noch weitere Monate vergehen. Das Oberlandesgericht Frankfurt hatte zuvor die Fusion der beiden Firmen bewilligt. (APA/dpa)
Share if you care.