Dea Loher mit Augsburger Brecht-Preis ausgezeichnet

2. März 2006, 17:42
posten
Augsburg - Die Dramatikerin Dea Loher (Berlin) erhält den Bertolt-Brecht-Preis der Stadt Augsburg. Die mit 15.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde Loher als "Autorin einiger der bedeutendsten Arbeiten der deutschsprachigen Theaterliteratur" zuerkannt.

Der Preis wurde zum 50. Todestag von Brecht zum fünften Mal vergeben. Frühere Preisträger sind u. a. Franz Xaver Kroetz (1995), Urs Widmer (2001) und Christoph Ransmayr (2004). Dea Loher sei, wie Brecht, eine entschlossene Aufklärerin und Poetin des Theaters, die "Bilder von großer Schönheit und zugleich erschütternder Genauigkeit" entwerfe, hieß es am Freitag in Augsburg.

Dea Loher wurde 1964 in Traunstein geboren. Sie studierte Philosophie und Germanistik in München. 1992 wurde ihr erstes Stück "Olgas Raum" im Hamburger Ernst-Deutsch-Theater aufgeführt. Mit einer Reihe weiterer Stücke wie "Leviathan", "Adam Geist" und "Unschuld" wurde die Dramatikerin zu einer der meist gespielten und produktivsten jungen Theaterautorinnen. Die Zeitschrift "Theater heute" wählte sie 1993 und 1994 zur "Nachwuchsdramatikerin des Jahres". (APA/dpa)

Share if you care.