Eisenstadt ist Büro-Hochburg

9. März 2006, 16:54
posten

Burgenländische Hauptstadt ist am üppigsten mit Büros ausgestattet - Pro Einwohner gerechnet mehr als doppelt so viel Büroraum wie in Wien

Wien - Zu einem überraschenden Ergebnis kommt die neueste Büroflächen-Analyse der Gesellschaft für Markt und Absatzforschung (GMA): Die burgenländische Hauptstadt Eisenstadt ist demnach - relativ gesehen - am besten mit Büroflächen ausgestattet. Demnach kommen auf jeden Eisenstädter statistisch gesehen 15 Quadratmeter Büros - gegenüber 6,5 Quadratmetern in Wien und 10,2 Quadratmetern in Linz. Hintergrund ist der Umstand, dass die Stadt zwar vergleichsweise wenig Einwohner hat, aber als Verwaltungszentrum des ganzen Bundeslandes fungiert.

Im Bundes-Schnitt kommen auf jeden Österreicher 4,5 m2 Bürofläche, der Büromarkt in der Alpenrepublik liegt derzeit bei 36,6 Millionen Quadratmeter. Das GMA hat für die am Freitag veröffentlichte Statistik jedenfalls alle Städte mit mehr als 20.000 Einwohner analysiert.

Mieten in Wien sinken

Absolut größter Büromarkt ist Wien mit 10,6 Millionen Quadratmetern, Graz und Linz weisen jeweils etwa 1,9 Millionen Quadratmeter Bürofläche auf.

Der Leerstand liegt laut GMA bundesweit bei etwa fünf, in Wien bei sechs Prozent. Dies ist zwar im internationalen Vergleich wenig, der Angebotsüberhang hat laut GMA aber speziell in Wien "seine Spuren beim erzielbaren Mietpreis hinterlassen. Seit dem Jahr 2000 ist dieser in den meisten Wiener Bezirken um teilweise 20 Prozent und mehr gesunken." (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Statistisch gesehen kommen auf jeden Eisenstädter 15 Quadratmeter Büros - gegenüber 6,5 Quadratmetern in Wien und 10,2 Quadratmetern in Linz.

Share if you care.