Filmindustrie geht gegen große Bittorrentseiten vor

9. Mai 2006, 14:43
53 Postings

Klagewelle gegen Torrentspy, ISOHunt und Co. - Erstmals sehen sich auch Newsgroup-Indexer mit Klagen konfrontiert

Mit einer neuen Klagewelle will die Filmindustrie den Online-Tausch von aktuellen Spielfilmen deutlich eindämmen. Insgesamt sieben Klagen gegen bekannten Indizierungswebseiten hat die MPAA (Motion Picture Association of America) eingebracht.

Klagend

Im Zentrum der MPAA-Bemühungen steht dabei vor allem das Bittorrent-Netzwerk, so sehen sich nun fünf der größten Index-Seiten mit Klagen konfrontiert: Neben NiteShadow, BTHub und Torrentbox sind das auch TorrentSpy und ISOHunt. (wobei ISOHunt, BTHub und NiteShadow unter eine Klage fallen, da sie der gleichen Person gehören).

Verblüffung

Wie das P2P-Nachrichtenservice Slyck berichtet, zeigen sich deren BetreiberInnen von den Klagen überrascht, man sei bisher nicht von der Filmindustrie darüber informiert worden und habe lediglich aus den Medien davon erfahren heißt es unisono. Besonders verblüfft ist man dabei bei TorrentSpy, da man schon bisher auf legitime DMCA-Beschwerden der Filmindustrie reagiert und die entsprechenden Files aus dem Index entfernt habe.

Überlegungen

Abzuwarten bleibt auch, wie die Seiten mit den Klagen umgehen, so hat es in der Vergangenheit unterschiedlichste Reaktionen auf die Begehren der Filmindustrie gegeben. Während ein Teil der Seiten bereits bei Klagsandrohungen offline gegangen sind, hat etwa PirateBay sich öffentlich über die Schreiben der MPAA lustig gemacht und ist bis heute unbehelligt online. Auch ist rechtlich wohl nicht ganz irrelevant, dass sowohl Torrentspy als auch ISOHunt - im Gegensatz zu bisherigen Klagezielen wie LokiTorrent oder EliteTorrents - selbst keine "Tracker" sind, also nur als Suchmaschinen für das Bittorrent-Angebot dienen aber selbst keine .torrent-Dateien hosten.

Newsgroups

Neben den Bittorrentseiten wurde nicht nur ein Edonkey-Indexer (Ed2k-It) sondern erstmals auch eine Reihe von Newsgroup-Indizierungsseiten Ziel der Klagen der Filmindustrie. Konkret ins Visier der Fahnder sind dabei NZB-Zone, BinNews und DVDRs.net gekommen. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.