Verführung mit und zu Zahlen

27. Februar 2006, 16:38
posten

"Das Recht auf Staunen auch von den Lehrern einfordern": Rudolf Taschner vor Kindern

Er sei, gestand Rudolf Taschner, ein "Kinder-Verführer: Ich will zeigen, dass Mathematik spannend ist." Wie das gehen kann, zeigte der Mann vom math.space am Dienstag vor 1000 Kindern in Wien: Taschner referierte über ewig haltbare Festplatten ("vergesst Computer - sumerische Tontafeln sind 4000 Jahre alt") und ihrer Zivilisationen begründenden Bedeutung in Mesopotamien ("dort herrscht heute leider Krieg"). Die Kinder staunten - und Taschner hofft, "dass sie dieses Recht auf Staunen auch von ihren Lehrern einfordern".

Testlauf bei vollem Haus Nach der Theorie vor der Presse kam die Praxis: Das Publikum. Mittwochabend luden Wolfgang Rosam und Helmut Österreicher zur "Premiere" ins "Österreicher im MAK" - und natürlich kamen (bis auf die Lugners) alle A- bis C-Dabeis. Wie es denen geschmeckt hat? Keine Ahnung - aber was Severin Corti von der Hütte hält, steht hier. (Thomas Rottenberg, DER STANDARD Printausgabe, 24.02.2006)

  • Artikelbild
    foto: standard/christian fischer
Share if you care.