Afrika verliert jährlich 148 Milliarden Dollar durch Korruption

1. März 2006, 12:31
1 Posting

Das entspricht einem Viertel des afrikanischen Bruttosozialproduktes - Auch viele ausländische Firmen an Bestechungen beteiligt

Lagos - Afrika verliert nach Einschätzung der nigerianischen Anti-Korruptionsbehörde jedes Jahr bis zu 148 Milliarden Dollar (125 Milliarden Euro) durch Bestechlichkeit. Dies entspreche einem Viertel des afrikanischen Bruttosozialproduktes, sagte Behördenchef Nuhu Ribadu am Donnerstag und berief sich dabei auf Schätzungen der Afrikanischen Union. Die Korruption habe ausländisches Investment unterhöhlt und die Geschäftskosten auf dem ärmsten Kontinent der Welt in die Höhe schnellen lassen.

Auch ausländische Firmen bestechen

Von Korruption seien private Unternehmen genau wie der öffentliche Dienst betroffen. "Von den meisten ausländischen Firmen ist bekannt, dass sie Regierungsbeamte bestochen haben, um Verträge zu bekommen oder laufende Genehmigungen zu erneuern", sagte Ribadu. Seine Behörde habe "einige" nigerianische Bankenchefs festgenommen, die ihre Institute zu "Leitungen zum Abfluss öffentlicher Gelder" gemacht hätten. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.