FACC erhöht Kapital um 22 Millionen Euro

10. März 2006, 11:50
posten

Familie Fischer und Salinen ziehen mit jeweils 5 Millionen Euro mit - 12 Millionen Euro stille Beteiligungen

Wien - Der oberösterreichische Flugzeugteile-Zulieferer Fischer Advanced Composite Components (FACC) steht kurz vor einer Kapitalerhöhung im Ausmaß von 22 Mio. Euro. Wie RLB OÖ-Generaldirektor Ludwig Scharinger am Donnerstag in Wien vor Journalisten ausführte, werden die Familie Fischer und die Salinen mit jeweils 5 Mio. Euro mitziehen, 12 Mio. Euro würden in Form von stillen Beteiligungen zugeführt werden.

Anfang Februar haben sich wie berichtet die beiden Haupteigentümer-Gruppen der FACC (Androsch-Gruppe und die RLB OÖ einerseits sowie Familie Fischer andererseits) auf eine Kapitalerhöhung verständigt, sagte FACC-Vorstand Walter Stephan. Die Eigenkapitalspritze soll sicherstellen, dass die beträchtlichen Investitionen in das neue Werk Reichersberg (56 Mio. Euro) die aktuelle Eigenkapitalquote von etwa 40 Prozent nicht verwässern.

FACC erwirtschaftet im laufenden Geschäftsjahr 2005/06 (per 28. Februar) mit rund 1.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 150 Mio. Euro. Das Unternehmen verfügt derzeit über einen Auftragsstand von 900 Mio. Dollar (758 Mio. Euro), der in den nächsten fünf Jahren abgearbeitet werden muss. (APA)

Share if you care.