Thomson Richtung profitable Zukunft

14. März 2006, 15:43
posten

Mit der Konzentration auf sein Kerngeschäft "Media & Entertainment" legt der lange defizitäre Anbieter Basis für profitable Zukunft

Paris - Mit der Konzentration auf sein Kerngeschäft "Media & Entertainment" (ME) sieht der lange Zeit defizitäre französische Anbieter von Unterhaltungselektronik Thomson die Basis für eine hoch profitable Zukunft gelegt. 2005 sei im ME-Geschäft ein Überschuss von 176 Mio. Euro erwirtschaftet worden, teilte Thomson am Donnerstag in Paris mit.

Der Konzernfehlbetrag sei zwar noch einmal von 561 Mio. auf 573 Mio. Euro gestiegen. Grund seien jedoch Verluste von 749 Mio. Euro in Geschäftszweigen, die bereits abgestoßen seien oder noch verkauft würden.

Der Umsatz sank 2005 von 6,0 auf 5,7 Mrd. Euro. Im ME-Bereich (Marken: Thomson, RCA, Technicolor, Grass Valley) stieg der Umsatz jedoch von 4,97 auf 5,43 Mrd. Euro. Thomson sei auf halbem Wege des Zweijahresplans zur Sanierung, sagte Konzernchef Frank Dangeard. Für 2006 erwartet Thomson ein Wachstum des Umsatzes und der Gewinnmarge im ME-Bereich von jeweils mehr als 8,5 Prozent. "Die Kernanwendung in der sich schnell entwickelnden Medien- und Kommunikationswelt ist die Videotechnik. Thomson besetzt dank seiner Spitzentechnologie und einem einzigartigen Angebot an die Hauptakteure des Marktes hier eine Schlüsselposition", sagte Dangeard. Neue Kunden werden für DVD-Dienste und Decoder erwartet. (APA9

Share if you care.