Schwerarbeit: Prokop macht sich für Polizeibeamte stark

3. März 2006, 15:45
14 Postings

Innenministerin kündigt "angeordnetes Zugehen auf Gefahren" als neues Kriterium an

Wien - Innenministerin Liese Prokop (V) kündigte vor dem Ministerrat am Donnerstag ein zusätzliches Kriterium für schwerarbeitende Exekutivbeamte an - und zwar "angeordnetes Zugehen auf Gefahren". Die neue Verordnung soll nächste Woche in die Regierungssitzung kommen. "Ich bin überzeugt, wir werden die Exekutive drinnen haben", so Prokop.

In die Regelung würden 75 Prozent der Exekutivbeamten fallen, die mit 60 in Pension gehen und den Außendienstkriterien entsprechen. Allerdings ist das derzeitige durchschnittliche Pensionsalter bei der Exekutive "deutlich unter 60", erläuterte die Ministerin. Heuer verzeichnet das Innenressort rund 350 Pensionierungen. (APA)

Share if you care.