Nationalliga: Feldkirch top

3. März 2006, 21:05
6 Postings

6:2-Erfolg über WE-V bringt Tabellenführung - Bisheriger Leader Zell ging in Zeltweg unter

Wien - In der 31. Runde der österreichischen Eishockey-Nationalliga gab es für die Wiener Eislöwen gegen Feldkirch nichts zu holen. Die Vorarlberger gewannen in Wien 6:2 und übernahmen damit die Tabellenführung. Dornbirn ist nach dem 8:2 gegen Bregenzerwald erster Verfolger, Lustenau gewann das Duell mit den Red Bulls 3:0, Zeltweg feierte einen 6:0-Heimerfolg gegen den bisherigen Leader Zell.

In Wien gab es einen sehr kraftvollen Beginn der Gäste aus Vorarlberg. Nach drei Minuten nützte Lampert das erste Powerplay für die Feldkircher zur Führung. Der WE-V kämpfte, aber die Vorarlberger erhöhten wieder durch Lampert (8. Minute) auf 2:0. Noch im ersten Drittel gelang dem WE-V der Anschlusstreffer. 16 Minuten waren gespielt, als Heinl für die Wiener traf. Furiose Angriffe der "Schwarz-Gelben" im zweiten Drittel führten schließlich zum Ausgleichstreffer. Wieder war es Heinl, der nach 30 Minuten auf 2:2 stellte. Doch dann kamen die Feldkircher auf, Kinney erhöhte in der 32. Minute auf 3:2, Maier ließ Sekunden später das 4:2 folgen.

Im Schlussdrittel nützten die Gäste ein Powerplay zum 5:2, Walch (47.) war der Torschütze. Wenig später sorgte Strauss für das 6:2 und den Enstand. Der WE-V gab nicht auf, gegen die routinierten Feldkircher gab es jedoch kein Durchkommen mehr. (red)

Ergebnisse der österreichischen Eishockey-Nationalliga vom Samstag:

  • EHC Lustenau - EC The Red Bulls 3:0
  • EC Dornbirn - EHC Bregenzerwald 8:2
  • Wiener Eislöwen - EHC Feldkirch 2000 2:6
  • EV Zeltweg - EK Zell/See 6:0

    Tabelle:

     1. Feldkirch 2000  31  34
     2. Dornbirn        31  32
     3. Zell            31  32
     4. Lustenau        31  31
     5. Salzburg        31  29
     6. Zeltweg         31  22
     7. WE-V            31  19
     8. Kapfenberg      31  19
     9. Bregenzerwald   32  12
    
    Share if you care.