Oscar Arias beansprucht mit knapper Mehrheit Präsidentenamt

7. März 2006, 20:28
2 Postings

18.000 Stimmen Vorsprung nach Handauszählung - Entscheidung über 600 Einsprüche steht jedoch noch aus

San Jose - Der Friedensnobelpreisträger Oscar Arias hat bei der Präsidentenwahl in Costa Rica nach vorläufigen Angaben eine knappe Mehrheit erzielt und seinen Anspruch auf das Präsidentenamt erklärt. Die zentrale Wahlkommission hatte den Sozialdemokraten und früheren Amtsinhaber (1986-1990) am Mittwoch aber noch nicht zum Sieger der Wahl vom 5. Februar erklärt, weil zunächst über 600 Einsprüche entschieden werden müsse. Arias (65) räumte zwar ein, er müsse noch das offizielle Ergebnis abwarten, dankte dem Volk aber zugleich dafür, "dass es mich nach 20 Jahren wiedergewählt hat".

Rund 18.000 Stimmen Vorsprung

Arias kam nach Angaben der Wahlkommission nach der Auszählung der Stimmzettel von Hand auf 40,92 Prozent der Stimmen. Das waren um 18.167 Stimmen mehr, als auf den zweitplatzierten Wirtschaftsexperten Otton Solis von der Bürgeraktion (PAC) entfielen. Er kam auf 39,8 Prozent und erkannte den Sieg von Arias zunächst nicht an. Die Gewerkschaften drohten Arias mit "vier Jahren sozialer Konflikte".

Die Überprüfung der Einsprüche soll Medienberichten zufolge kommende Woche abgeschlossen werden. Der Präsident der Wahlkommission, Oscar Fonseca, wollte sich jedoch nicht festlegen. "Ich wage nicht, einen Termin zu nennen", zitierte ihn die Zeitung "La Nacion" am Donnerstag. Wegen des äußerst knappen Wahlausgangs, der sich bei der elektronischen Auswertung gezeigt hatte, war von der Wahlkommission eine Auszählung per Hand angeordnet worden.

"Bescheidener Wohlstand"

Costa Rica war von den Bürgerkriegen der 80er Jahre in anderen mittelamerikanischen Ländern verschont geblieben und erfreut sich Dank seiner Tourismusbranche eines bescheidenen Wohlstandes. Allerdings leben 20 Prozent der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze, und das Vertrauen in die politische Klasse hat durch Korruptionsskandale stark gelitten. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Oscar Arias dürfte eine knappe Mehrheit erzielt haben.

Share if you care.