Monte Laa: Zweites Einzelprojekt fertig

23. Februar 2006, 10:00
8 Postings

Auf der Überplattung der Südost-Tangente werden bis Anfang nächsten Jahres insgesamt 763 neue Wohnungen entstehen

Wien - Im Rahmen des Gesamtprojektes "Monte Laa" werden im 10. Wiener Gemeindebezirk 763 neue Wohnungen errichtet. 108 davon hat Wiens Wohnbaustadtrat Werner Faymann (SPÖ) nun offiziell den Mietern übergeben.

"Hier direkt am Laaer Wald entsteht ein Stadtteil, der besonders auf die Bedürfnisse junger Familien zugeschnitten ist. Durch die optimale Verkehrsanbindung ist der Monte Laa aber auch eine ausgezeichnete Adresse für die Ansiedlung neuer Betriebe", erklärt Faymann.

Gesamtförderung von 5,49 Millionen Euro

Die Wohnanlage liegt direkt an der Absberggasse, der westlichen Grenze des Stadtteils Monte Laa. Die Baukosten der gesamten Wohnhausanlage Absberggasse 45 belaufen sich auf 15,25 Mio. Euro. Die Stadt förderte den Bau aller 108 Wohnungen (98 geförderte Mietwohnungen, zehn Eigentumswohnungen) mit insgesamt 5,49 Mio. Euro.

Die 98 Mietwohnungen wurden von der Gemeinnützigen Ein- und Mehrfamilienhäuser Baugenossenschaft (EBG) errichtet und weisen zwischen 63 und 120 Quadratmetern (zwei bis fünf Zimmer) auf. Alle Wohnungen verfügen über einen eigenen Freibereich entweder mit Loggia oder Terrasse.

Die zehn geförderten Eigentumswohnungen wurden von der Mischek - Wiener Heim Wohnbauges.m.b.H. errichtet, die Größen variieren zwischen 86 und 125 Quadratmetern (ebenfalls zwei bis fünf Zimmer). Sämtliche Wohnungen verfügen über individuelle Dachterrassen und Dachgärten. Diese Freiflächen variieren von 38 bis 104 Quadratmeter.

Den Mietern stehen u.a. eine für Vielfachnutzung vorgesehene großzügige Gemeinschaftsfläche (Aula), die für Veranstaltungen genutzt werden kann, eine Sauna, ein Concierge mit eigenem Stützpunkt in zentraler Lage sowie ein Online-Wohnportal zur Verfügung. Letzteres löst das "Schwarze Brett" ab, die Mieter können dabei via Internet direkt mit der Hausverwaltung kommunizieren.

Überplattung

Im Rahmen des Gesamtprojekts Monte Laa, realisiert auf einer 220 Meter langen und 90 Meter breiten Überplattung der Südosttangente (A23), entstehen insgesamt 763 Wohnungen. Die Stadt fördert den Bau der 763 Wohnungen (753 geförderte Mietwohnungen, 10 geförderte Eigentumswohnungen und zahlreiche Geschäftslokale) mit 34,21 Mio. Euro.

Bis Anfang 2007 sollen alle Wohnbauten fertig gestellt sein, der Abschluss der Gesamtbauarbeiten (inkl. Büroflächen) ist bis 2009 geplant. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt rund 550 Millionen Euro. (red)

  • Die Baukosten der gesamten Wohnhausanlage Absberggasse 45 belaufen sich auf 15,25 Mio. Euro.
    foto: rk/votava

    Die Baukosten der gesamten Wohnhausanlage Absberggasse 45 belaufen sich auf 15,25 Mio. Euro.

Share if you care.