AK ortet große Preisunterschiede bei Kfz-Reparaturen

1. März 2006, 08:57
1 Posting

Differenzen von bis zu 90 Euro/Stunde

Wien - Autoreparaturen können - ohne Preisvergleich - besonders teuer kommen. Ein Test der Arbeiterkammer (AK) bei 41 Wiener Autowerkstätten und dem ARBÖ zeigt: Je nach Autotype und Reparatur - einfach oder schwierig - oder Service gibt es beim Kfz-Mechaniker für eine Arbeitsstunde Preisunterschiede bis zu 90 Euro. Auch bei Spengler und Lackierer variieren die Stundenpreise bis zu 27 Euro.

Die AK-Konsumentenschützer raten daher zu Preisvergleichen. Viele Vertragswerkstätten würden auch Fremdmarken reparieren. Weiters sollten die Kunden ihre Werkstatt fragen, ob beim Service auch ein Gratis-Pickerl gemacht wird.

Beim Mechaniker wurden die Stundensätze für einfache und schwierige Reparaturen und für das Service erfragt. Viele Werkstätten teilen die Reparaturpreise zusätzlich nach verschiedenen Autotypkategorien ein. Insgesamt wurden die Preise für zwölf Automarken der jeweils billigsten und teuersten Autotypgruppe überprüft: Audi, BMW, Fiat, Ford, Mazda, Mercedes, Opel, Peugeot, Renault, Skoda, Toyota, VW.

Ist ein Service fällig, müssen KonsumentInnen für eine Kfz-Mechanikerstunde zwischen 71 und 161 Euro rechnen. Fällt eine einfache Reparatur an, bei der keine Spezialwerkzeuge oder Messgeräte gebraucht werden, stellen die Kfz-Mechaniker bei der billigsten Autotypgruppe zwischen 74 und 110 Euro für eine Stunde in Rechnung. Für schwierige Reparaturen verlangen sie zwischen 74 und 117 Euro für 60 Minuten Reparatur in der billigsten Typgruppe. Die Reparaturstunde der teuersten Typgruppe kann bis zu 161 Euro kosten. Beim Kfz-Spengler reichen die Stundensätze von 90 bis 117 Euro und beim Lackierer von 97 bis 120 Euro je nach Automarke. (APA)

Link

AK Wien
Share if you care.