Hirter Bier 2005 mit mehr Umsatz

7. Mai 2006, 16:52
posten

Zuwachs von fünf Prozent auf 16,6 Millionen Euro - Produktion "konstant" bei 151.000 Hektoliter

Wien - Die Kärntner Privatbrauerei Hirt hat im Geschäftsjahr die Bierproduktion stabil gehalten, den Umsatz aber spürbar angehoben.

Wie die Hirter Brauerei am Dienstag Abend bekannt gab, ist der Umsatz 2005 um "satte" 5 Prozent auf nunmehr 16,6 Mio. Euro (2004: 15,8 Mio. Euro) gesteigert worden.

Mehr Fassbier verkauft

Beim Fassbier habe man auch 2005 gegen den Branchentrend (minus 2,2 Prozent) gesteuert und ein Plus von 1,5 Prozent erzielt, nämlich von 66.450 im Jahr 2004 auf 67.425 hl im abgelaufenen Jahr 2005. Der Anteil des Fassbieres an der Hirter-Gesamtproduktion liegt bei 45 Prozent.

Rückläufig war dagegen der Ausstoß beim Bier in der Flasche. Beim Flaschenbier (Halbliterflasche) musste sowohl die Branche als auch die Kärntner Privatbrauerei ein Minus hinnehmen. Das Minus sei mit 1 Prozent aber geringer ausgefallen als der Branchentrend, den die Hirter mit minus 2,3 Prozent angeben.

Der gesamte Ausstoß bei Hirter sei "konstant" bei 151.000 hl geblieben. (APA)

  • Beim Flaschenbier (Halbliterflasche) musste sowohl die Branche als auch
die Kärntner Privatbrauerei ein Minus hinnehmen.
    foto: ots

    Beim Flaschenbier (Halbliterflasche) musste sowohl die Branche als auch die Kärntner Privatbrauerei ein Minus hinnehmen.

Share if you care.