Shell ist "ethischstes Öl-Unternehmen"

16. März 2006, 16:28
6 Postings

Zum dritten Mal in Folge wird der niederländisch-britische Ölmulti ausgezeichnet - Studie misst Nachhaltigkeit und Transparenz

Madrid/Wien - Der niederländisch-britische Ölmulti Royal Dutch Shell ist laut einer Studie "das ethischste Unternehmen" der Ölbranche. Gemäß dem am Dienstag veröffentlichten Ranking des spanischen Ethik-Bewertungsunternehmens Management & Excellence (M&E) sichert sich Shell zum dritten Mal in Folge den ersten Platz in der Reihung der verantwortungsbewusstesten internationalen Ölkonzerne.

Projekte zur Bio-Vielfalt

Positiv bewertet wurden bei Shell etwa Beschwerde-Möglichkeiten für Mitarbeiter, die Unterstützung von 120 Projekten zur Bio-Vielfalt sowie die Transparenz. Nach einem Skandal vor zwei Jahren über Fehlinterpretationen seiner Öl-Reserven publiziere Shell nun einen 40-seitigen Bericht darüber, wie seine Reserven-Berechnungen mit den Richtlinien der US-Börsenaufsicht SEC übereinstimmen.

Gazprom und Petronas bilden Schlusslichter

Am zweiten Platz liegen ex aequo die britische Ölgesellschaft BP und der brasilianische Petrobras-Konzern, gefolgt von der norwegischen Statoil (4) und der französischen Total (5). Der US-Ölriese ExxonMobil rangiert auf Platz 9. An den letzten Stellen (14 und 15) liegen die russische Gazprom und die malaysische Petronas. Die österreichische OMV wurde nicht untersucht.

Die M&E-Studie "World's Most Sustainable and Ethical Oil Companies" analysiert Firmen entsprechend ihrer Einhaltung von über 280 international anerkannten Standards für Nachhaltigkeit, Unternehmensführung (Corporate Governance), soziale Verantwortung (CSR) und Ethik, angepasst an die Öl-Industrie. Untersucht wurden 15 Unternehmen, die nach Umsatzgröße und regionaler Verteilung ausgewählt wurden, so ein M&E-Sprecher.

Rangfolge

1. Shell
2. BP
. Petrobras
4. Statoil
5. Total
6. Norsk Hydro
. Repsol
8. Chevron
9. ExxonMobil
10. Conoco
11. Pemex
12. ENI
13. Lukoil
14. Gazprom
15. Petronas 
(APA)
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Positiv bewertet wurden bei Shell etwa Beschwerde-Möglichkeiten für Mitarbeiter, die Unterstützung von 120 Projekten zur Bio-Vielfalt sowie die Transparenz.

Share if you care.