Zahl der Fluggäste in Österreich stieg stark

12. März 2006, 19:43
2 Postings

Linienverkehr legte 2005 um elf Prozent zu - Erstmals über 20 Millionen Passagiere - Flughafen Wien mit Plus von 7,4 Prozent

Wien - Im Jahr 2005 wurden in Österreich 20,3 Millionen Fluggäste transportiert (ohne Transit), um 7,4 Prozent mehr als 2004. Der Zuwachs verlief gleichmäßig über das ganze Vorjahr, im Linienverkehr wurden 87 Prozent aller Personen befördert, der Rest entfiel auf Bedarfsverkehr ("Flugzeugtaxis" für Unternehmen), wobei der Linienverkehr um elf Prozent zulegte, während der Bedarfsverkehr um genau so viel schrumpfte. Das geht aus den am Dienstag präsentierten Zahlen der Statistik Austria hervor.

Im kommerziellen Luftverkehr wurden auf den österreichischen Flughäfen mit insgesamt 310.944 Flugbewegungen um 2,6 Prozent mehr Starts und Landungen registriert. Die Zahl der beförderten Passagiere inklusive Transitverkehr erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um 7,2 Prozent auf gut 20,4 Millionen. Insgesamt wurden im Vorjahr 196.308 Tonnen Fracht (plus 16,4 Prozent) und 12.634 Tonnen Post (minus 1,1 Prozent) befördert.

Flughafen Wien mit Rekord

Der Flughafen Wien, auf dem 2005 erstmals über 15 Millionen Fluggäste gezählt wurden, erzielte ein Plus von 7,4 Prozent (Ankünfte und Abflüge). Zunahmen wurden auch für die Flughäfen Salzburg mit 20,2 Prozent, Klagenfurt mit 8 Prozent und Innsbruck mit 1,6 Prozent errechnet. Zu Abnahmen kam es auf den Flughäfen Linz (2,7 Prozent) und Graz (0,2 Prozent). (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Am Flughafen Wien wurden 2005 erstmals über 15 Millionen Fluggäste gezählt.

Share if you care.