"Lustiger Friedhof" wird restauriert

4. März 2006, 18:15
3 Postings

Der Friedhof in Sapanta zählt wegen seiner humoristischen Verse auf den Kreuzen zu einem beliebten Tourismusziel in Rumänien

Der "Lustige Friedhof" (Cimitirul Vesel) im nordrumänischen Sapanta, eines der beliebtesten Touristenziele Rumäniens, wird saniert. Die Regierung in Bukarest verfügte die Restaurierung der 300 Kreuze aus Eichenholz sowie die Bestückung des Friedhofs mit Sitzbänken, Mistkübeln und Beleuchtung, berichtete die rumänische Nachrichtenagentur Mediafax.

Besonderheit des Friedhofs, der in der Holzschnitzer-Region Maramures liegt, sind die humoristischen Verse auf den leuchtend blauen Kreuzen, in denen die Vita und die Todesumstände des Verstorbenen nacherzählt werden.

Ihr Schöpfer war ab 1931 der Holzschnitzermeister Stan Ioan Patras, der hiermit dem Sterben und dem Tod eine heitere Note verlieh. Jährlich zieht der Friedhof 30.000 Besucher aus dem In- und Ausland an. Die Zahl gilt als bedeutend, zumal der Tourismus in Rumänien unterentwickelt ist. Die Regierung will für die Sanierung des Volkskunst-Monuments umgerechnet rund 86.000 Euro ausgeben. (apa)

Share if you care.