Mayer in Psychiatrie am LKH Klagenfurt

20. Februar 2006, 18:13
77 Postings

Keine näheren Angaben

Klagenfurt - Der weltweit in die Schlagzeilen geratene und mittlerweile als Sportlicher Leiter der österreichischen Biathleten und Langläufer entlassene Walter Mayer hat sich am Montag in der Psychiatrischen Abteilung ("Zentrum für Seelische Gesundheit") des Landeskrankenhauses Klagenfurt befunden. Wie Recherchen der APA ergaben, war er dort nach seiner von einer Polizeiblockade gestoppten Flucht gebracht worden.

Ob sich Mayer freiwillig ins LKH begab oder von der Polizei eingewiesen wurde, war vorerst nicht in Erfahrung zu bringen. Gerüchten zufolge soll es auch einen "Fluchtversuch" durch ein Fenster gegeben haben. Ob es sich dabei um ein Fenster der Polizeistation in Paternion, dem Schauplatz seiner spektakulären Amokfahrt, oder eines im LKH Klagenfurt gehandelt hat, war ebenfalls nicht zu eruieren.

Seitens der Polizei wurde auf Anfrage der APA erklärt, es bestehe Verschwiegenheitspflicht, da es sich nunmehr um eine Angelegenheit der Staatsanwaltschaft Klagenfurt handle. Deren Leiter Gottfried Kranz sagte zur APA, er wisse von keinem Fluchtversuch. Man werde der Sache nachgehen.(APA)

  • Mayer nach seiner Verhaftung.

    Mayer nach seiner Verhaftung.

Share if you care.