EADS sieht A380-Absatz im Steigflug

12. März 2006, 19:43
posten

Der europäische Flugzeugbauer erwartet, dass mit dem Beginn des Linienbetriebs seines neuen Flaggschiffs die Verkäufe anziehen

Singapur - Der Airbus-Mutterkonzern EADS erwartet einen steigenden Absatz des weltgrößten Passagierflugzeugs A380, sobald die Maschine Ende des Jahres den Linienbetrieb aufgenommen hat. "Bei neuen Flugzeugprogrammen wollen Fluggesellschaften, die nicht von Anfang an dabei sind, erst die Leistung im Betrieb sehen", sagte EADS-Vorstandschef Tom Enders am Montag in Singapur. Dort beginnt am Dienstag mit der Asian Aerospace 2006 die drittgrößte Luftfahrtmesse der Welt. Singapore Airlines ist die erste Fluggesellschaft, die den A380 in Betrieb stellt.

EADS erwartet, dass der Anteil seines Umsatzes in der Region Asien-Pazifik in den nächsten fünf Jahren von 15,5 Prozent 2004 auf 20 Prozent steigt. 2015 sollen dann 30 Prozent erreicht werden, sagte Enders weiter.

Fluggesellschaften in der Region orderten bisher 49 Maschinen des Typs A380. Insgesamt liegen Airbus 159 Bestellungen vor. Singapore Airlines orderte zehn Exemplare fest und hat eine Kaufoption auf 15 weitere Maschinen.

Auf der Asian Aerospace zeigen bis Sonntag mehr als 900 Unternehmen der Luftfahrtindustrie aus 43 Ländern ihre Produkte.

2,5-Milliarden-Dollar-Auftrag aus Indien

Airbus gab am Montag in Neu Delhi bekannt, dass der Verkauf von 43 Flugzeugen an die Fluggesellschaft Indian Airlines kurz vor dem Abschluss steht. Das Abkommen mit der staatlichen indischen Airline habe ein Volumen von etwa 2,5 Mrd. Dollar (2,11 Mrd. Euro). Indian Airlines wolle damit ihre Flotte modernisieren. (APA/Reuters/dpa)

  • Ein Airbus A380 mit Singapore Airlines-Bemalung landete am Montag anlässlich der Asian Aerospace 2006 in Singapur.
    foto: epa/young

    Ein Airbus A380 mit Singapore Airlines-Bemalung landete am Montag anlässlich der Asian Aerospace 2006 in Singapur.

Share if you care.