Ciba verkauft Textilgeschäft

2. März 2006, 19:23
1 Posting

Der Schweizer Spezialchemiekonzern gibt sein Textilgeschäft an den US-Chemiekonzern Huntsman um 332 Millionen Franken ab

Basel - Der Schweizer Spezialchemiekonzern Ciba verkauft sein Textilgeschäft an den US-Chemiekonzern Huntsman. Der Transaktionspreis beträgt 332 Mio. Franken (213 Mio. Euro).

Alle etwa 3.300 Beschäftigten des Textilgeschäftes und 900 Mitarbeiter in Konzernsupportfunktionen treten zu Huntsman über, wie Ciba am Montag bekannt gab. Mit dem Textilgeschäft erzielte Ciba 2005 einen Umsatz von 1,3 Mrd. Franken (832 Mio. Euro).

Ciba habe in einem Auktionsverfahren mehrere Kaufangebote geprüft. Huntsman hatte 2003 bereits die Vantico Group mit einem Standort in Basel erworben, die früher als Performance-Polymers- Division zu Ciba Spezialitätenchemie gehörte. Den Kaufpreis für das Textilgeschäft zahlt Huntsman via bare Mittel und die Übernahme von Schulden.

Das Textilgeschäft benötige eine andere Betriebsstruktur als die anderen drei Segmente, da es eine breitere und regionalere Kundenbasis besitzt.

Kerngeschäft stärken

Der Verkauf folge der Strategie, die Kerngeschäftssegmente Plastic Additives, Coating Effects und Water & Paper Treatment zu stärken und auszubauen. Dazu gehöre der Ausbau der führenden Positionen in der Kunststoff- und Lackindustrie wie auch die weitere Entwicklung der Position im Bereich Wasserbehandlung und Papierchemikalien.

Ciba SC werde eine Abschreibung von etwa 250 Mio. sFr nach Steuern beim Abschluss der Transaktion 2006 verbuchen, die der Differenz zwischen dem Buchwert und dem Verkaufserlös des Textilgeschäfts entspreche. Außerdem würden Nettokosten für die Transaktion, die Abtrennung des Segments und organisatorische Anpassungen von 100 bis 120 Mio. sFr primär im Jahr 2006 erwartet. (APA/sda)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.