Das "Nullsummenspiel" im ORF

13. März 2006, 17:23
4 Postings

Die Führungskräfte des ORF-Fernsehens beraten über das Herbstprogramm 2006

Mitte dieser Woche herrscht in den Tagungsräumen des noblen Hotels Hanner in Mayerling wieder Hochbetrieb: Die Führungskräfte des ORF-Fernsehens von der Generalin abwärts beraten über das Herbstprogramm 2006, als würde nicht davor auf dem Küniglberg neu gewählt. Aber: Die alte Führung ist ohnehin zumindest noch bis Jahresende im Amt, Generaldirektorin Monika Lindner hofft zudem auf Verlängerung für weitere fünf Jahre. So treten bei Hanner zwei Tage lang im Stundentakt die Hauptabteilungsleiter vor den Direktoren an, die ihre Programmpläne abprüfen. Eines der Projekte ist über dieses Stadium hinaus und wird bald mit einer Pilotsendung erprobt: eine Hauptabendspielshow mit dem schönen (Arbeits-)Titel "Nullsummenspiel". Regieprofi: Kurt Pongratz.

Digitalfernsehen

Ebenfalls Mitte dieser Woche will die Medienbehörde KommAustria der ORF-Sendertochter ORS die Lizenz zum digitalen Senden über Antenne erteilen, im Herbst geht es für die ersten Zuschauer los. (fid/DER STANDARD, Printausgabe, 20.2.2006)

Share if you care.