Bawag startet KMU-Offensive

31. März 2006, 12:36
posten

Leasing, Betriebs­übergaben und Ärzte sind die Themen und die Kundengruppe, denen sich die heimische Gewerkschaftsbank verstärkt zuwenden will

Wien - "Wir sind nahe am Kunden, schnell und günstig, und die Hemmschwelle, in unsere Filialen hineinzugehen, ist gering". Diese Faktoren will Bank-Vorstand Hubert Kreuch verstärkt nützen, um an die heimischen KMU - in Österreich Firmen mit bis zu 50 Millionen Euro Umsatz – heranzutreten. Ein Schwerpunkt in der neuen Mittelstandoffensive soll unter anderem dem Leasing gewidmet sein. „Wir finanzieren vom kleinen Kopierer bis zum Flugzeug, vom Fuhrpark bis zu Gebäuden" und wir bieten entsprechende Dienstleistungen wirbt Bawag-Leasing-Geschäftsführer Friedrich Primetzhofer bei einer Presseveranstaltung in Wien für „die alternative Finanzierung, die Kreditlinien frei hält".

Eine Plattform will die Gewerkschaftsbank auch Unternehmen, die vor einer Betriebsübergabe stehen, bieten. Laut Schätzungen der Wirtschaftskammer stehen in den nächsten Jahren österreichweit 50.000 Betriebe zur Übergabe an. Eine schwierige Situation – sowohl steuerlich als auch persönlich-menschlich - vor allem für KMU. Die Bank berät in Sachen Kontinuität, Businessplan, Absicherung und Förderungen.

Ärzte im Fokus

Besonderes Augenmerk soll heuer den heimischen Ärzten gelten. Der Marktanteil der Bawag P.S.K beträgt in diesem Segment derzeit 5 Prozent (2.000 Ärzte). Der potenzielle Kundenkreis: 36.000 österreichweit. Marktanteilsmäßiges Ziel ist es langfristig, einen dem klassischen Retailgeschäft vergleichbaren Marktanteil von 10 bis mehr als 12 Prozent zu erreichen. Rechtsanwälte und Notare hingegen sind laut Kreuch schon zu fast 70 Prozent Kunden bei der Bawag P.S.K.

Für praktizierende Mediziner oder "werdende Ärzte" hat man sich etwa eine Sonder-Aktion ("Bawag Med") ausgedacht. Mit dem„All-In-Med Konto“ könne man das billigste Zahlungsverkehrskonto aller Banken anbieten, so Leonhard Fragner, Bereichsleiter für das Kommerzkundengeschäft. Für diese Kundengruppe konzipiert wurden auch der "Med Kredit", "Med Leasing" sowie die Vermögensverwaltung mit "Med Invest"-Veranlagungsmodellen.

Weiteres geboten werden kostenlose Beratungen zu folgenden Themen:

  • Ratingberatung
  • Internet-basierte Analyse der geplanten Zahlungsströme des Unternehmens www.bawag.com > Firmenkunden > Business Cash Plan
  • Zins- und Währungsrisiko Analyse

Das Bawag-KMU-Geschäft

Im KMU-Segment wuchs das Geschäftsvolumen der Bawag P.S.K. 2005 nach eigenen Angaben um mehr als eine Milliarde Euro auf 8,5 Mrd. Euro. 2006 soll die 10-Milliarden-Euro-Grenze überschritten werden. Der Kreditbestand der Sparte stieg um 30 Prozent auf 6,2 Mrd. Euro, die Kundeneinlagen wuchsen um 20 Prozent auf 2,3 Mrd. Euro. 2005 hatten 65.000 Kommerz-Kunden (mit 116.000 Konten) eine Geschäftsverbindung mit der BAWAG P.S.K.. Der Marktanteil der Gewerkschaftsbank im KMU-Segment wird österreichweit mit 16 Prozent beziffert, im Osten des Bundesgebiets mit bis zu 25 Prozent. (Regina Bruckner)

  • Bank-Vorstand Hubert Kreuch will sich verstärkt den heimischen KMU zuwenden.
    foto: bawag/p.s.k

    Bank-Vorstand Hubert Kreuch will sich verstärkt den heimischen KMU zuwenden.

Share if you care.