Rice fordert Kriegsverbrecherprozess gegen Ex-Präsident Taylor

28. März 2006, 23:47
1 Posting

Wegen Grausamkeiten während des liberianischen Bürgerkriegs und Unterstützung von Rebellen in Sierra Leone

Washington - US-Außenministerin Condoleezza Rice hat einen Prozess vor einem UNO-Kriegsverbrecher-Tribunal gegen die früheren liberianischen Präsidenten Charles Taylor gefordert. So lange Taylor nicht in Gewahrsam genommen sei, bestehe die Gefahr, dass er aus seinem Exil in Nigeria in seine Heimat zurückkehre, sagte Rice.

"Wir sind der festen Auffassung, dass er zur Rechenschaft gezogen werden sollte, sagte Rice am Donnerstagabend in Washington vor dem Komitee für Internationale Beziehungen des Repräsentantenhauses. Ein Verfahren gegen Taylor sei zudem aus Gründen der Versöhnung und der Gerechtigkeit geboten, fügte die Ministerin an.

Taylor wird für zahlreiche Grausamkeiten während des liberianischen Bürgerkriegs und die Unterstützung von Rebellen in Sierra Leone verantwortlich gemacht. In Sierra Leone hat auch das von den Vereinten Nationen unterstützte Kriegsverbrecher-Tribunal seinen Sitz, vor dem sich Taylor im Falle einer Festnahme voraussichtlich verantworten müsste. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ex-Präsident Charles Taylor auf einer Aufnahme zum Unabhängigkeitstag im Juli 2003.

Share if you care.