Ungarn-Tochter der Wiener Städtischen mit Gewinn

29. März 2006, 14:47
posten

Prämieneinnahmen des ungarischen Versicherers Union Biztosito seit 1999 verachtfacht

Budapest - Der ungarische Versicherer Union Biztosito, Tochter der Wiener Städtischen, hat im Jahr 2005 erstmals einen kleinen Vorsteuergewinn von 10 Mio. Forint (39.900 Euro) erzielt. Die Prämieneinnahmen beliefen sich auf 14,5 Mrd. Forint (57,8 Mio. Euro), ein Zuwachs von 51 Prozent zum Vorjahr und eine Verachtfachung gegenüber dem Jahr 1999, als die Wiener Städtische den ungarischen Versicherer von Swiss Life gekauft hatte.

Union Biztosito lag im Vorjahr laut CEO Miklos Zsoldos an achter Stelle im ungarischen Versicherungsmarkt, gemessen an den Prämieneinnahmen. Seit 1999 hat die Wiener Städtische 8,2 Mrd. Forint (32,7 Mio. Euro) in ihre ungarische Tochtergesellschaft investiert.

Im Vorjahr hat die Gesellschaft eine Vereinbarung mit der Erste Bank in Ungarn zum Verkauf ihrer Versicherungsprodukte für den Haushalt geschlossen. Dieses Übereinkommen soll auf weitere Produkte ausgedehnt werden, kündigte Zsoldos laut der ungarischen Nachrichtenagentur MTI an. (APA)

Share if you care.