Erste Bank: CA IB erhöht Kursziel auf 52,4 Euro, senkt Prognosen

9. März 2006, 18:51
posten
Wien - Die Analysten der zur BA-CA gehörenden CA IB haben ihr Kursziel für die heimische Erste Bank von 46,1 auf 52,4 Euro erhöht. Hintergrund der Revision ist die Übernahme der rumänischen BCR. Dem vergleichsweise hohen Kaufpreis für den BCR-Anteil stehen hier das laut CA IB starke Wachstumspotenzial des rumänischen Markts gegenüber.

Im Vergleich zur westeuropäischen Peer-Group werde die Erste Bank zwar mit einem Bewertungsaufschlag gehandelt, verglichen mit anderen CEE-Banken sei die Aktie aber günstig bewertet, schreibt die CA IB.

Gewinnprognosen nach unten revidiert

Die Gewinnprognosen wurden allerdings bedingt durch die Kapitalerhöhung und die damit größere Aktienzahl nach unten revidiert. Die neue Schätzung für 2006 lautet auf 2,71 Euro nach 3,50 Euro je Aktie. Die Prognose für 2007 wurde von 4,11 auf 3,88 Euro je Anteilsschein gesenkt. Die Anlageempfehlung "hold" für die Erste-Aktie wurde von der CA IB bestätigt.

Am Donnerstag gegen 10 Uhr notierten Erste Bank an der Wiener Börse mit einem Plus von 0,53 Prozent bei 49,26 Euro. (APA)

Share if you care.