Italienische Wettbewerbshüter belegen Eni mit Kartellstrafe

2. März 2006, 19:21
posten

290 Millionen Euro hoch

Rom - Die italienische Kartellbehörde hat den Energiekonzern Eni am Mittwoch mit einer 290 Millionen Euro hohen Strafe belegt. Das Unternehmen soll bei der Lieferung von Erdgas von Nordafrika nach Italien Wettbewerb durch Konkurrenten verhindert haben.

Neben der Geldstrafe ordneten die Wettbewerbshüter an, Eni müsse seinen Konkurrenten mehr Kapazitäten bei der von der Tochterfirma Trans Tunisian Pipeline Company betriebenen Gasleitung zur Verfügung stellen. (APA/Reuters)

Share if you care.