Microsoft Österreich im ersten Halbjahr mit Umsatzplus

1. März 2006, 17:11
posten

Deutliche Zuwächse im Großkundenbereich und bei Business Solutions - "Windows Vista" und "Office 12" ab Herbst verfügbar

Wien - Der weltgrößte Computerkonzern Microsoft ist in Österreich erneut kräftig gewachsen. Wie das Unternehmen am Dienstag bekannt gab, hat die österreichische Niederlassung im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2005/06 (zum 31.12.) um 10,8 Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahreszeitraum. Genaue Zahlen wurden nicht veröffentlicht, Schätzungen internationaler Marktbeobachter zufolge lagen die Umsätze in Österreich im Halbjahr bei rund 100 Mio. Euro.

Personalstand stark erhöht

"Wir sind stärker gewachsen als der Gesamtkonzern, aber auch als der heimische Markt", erklärte Herbert Schweiger, Geschäftsführer von Microsoft Österreich, bei einer Pressekonferenz im Rahmen der IT- und Telekom-Fachmesse ITnT in Wien. Gründe dafür seien die Stärkung der Kunden- und Partnerbeziehungen sowie Investitionen in die Mitarbeiter. "In den vergangenen fünf Jahren hat sich der Personalstand bei Microsoft Österreich von 117 auf 251 mehr als verdoppelt", so Schweiger. Diese Entwicklung werde sich auch im laufenden Geschäftsjahr fortsetzen.

Überdurchschnittlich gewachsen sind die Umsätze laut den Angaben mit 15,4 Prozent im Großkundenbereich, bei Klein- und Mittelbetrieben betrug das Plus sieben Prozent. Sehr zufrieden zeigte sich Schweiger über die Steigerung um 17,7 Prozent im Bereich Microsoft Office, "Wachstumskaiser" sei in den vergangenen sechs Monaten allerdings der Sektor Business Solutions mit plus 35 Prozent gewesen. Die Windows Server-Stückzahl konnte um 15 Prozent erhöht werden. Insgesamt haben der heimische IT-Markt um 5,3 Prozent, der PC-Markt um 8,9 Prozent und der Bereich Standard Software um 4,3 Prozent zugelegt, beruft sich das Unternehmen auf Zahlen des Marktforschers IDC.

"Windows Vista" im Herbst

Als Highlights für 2006 sieht Microsoft Österreich das neue Betriebssystem "Windows Vista", das ebenso wie die Bürosoftware "Office 12" im Herbst auf den Markt kommen soll. Ab September sei zudem die nächste Version des Webbrowsers "Internet Explorer" verfügbar. (APA)

Share if you care.