Viele Koffer verspätet

19. Juni 2006, 14:52
10 Postings

Europäische Airlines haben sich 2005 bei Pünktlichkeit und korrekter Gepäckabwicklung weiter verschlechtert

Die europäischen Fluglinien haben sich 2005 was Pünktlichkeit und korrekte Gepäckabwicklung neuerlich verschlechtert. Waren 2004 noch 82,7 Prozent der Kurzstreckenflüge mit maximal 15 Minuten Verspätung gestartet, waren es 2005 nur noch 80,7 Prozent der 3,64 Millionen Flüge, geht aus dem Jahresbericht der Vereinigung Europäischer Fluglinien (AEA) hervor. Nur bei den 274.000 Langstreckenflügen sank die Rate auf 70,8 Prozent nach 72,6 Prozent 2004.

Die Zahl der Koffer, die nicht dort landeten, wo sie sollen, stieg dagegen leicht von 13,9 je 1.000 Passagiere auf 14,1 an. Allerdings taucht die große Mehrheit der Gepäckstücke innerhalb kürzester Zeit wieder auf, betont die AEA.

Die Austrian Airlines schneiden wie schon in den Jahren davor im "Koffer-Ranking" eher schlecht ab. Mit 16,4 Koffern je 1.000 Passagieren auf Abwegen liegt die heimische Fluglinie nur knapp vor Britisch Airways und KLM auf dem vorletzten Platz von 25 bewerteten Fluglinien und fast gleich auf mit der deutschen Lufthansa, bei der 16,3 Koffer je 1.000 Passagiere nicht gleichzeitig mit ihrem Besitzer am Zielort landen. Der Unterschied: Lufthansa beförderte 2005 rund 52 Mio. Gepäckstücke, während die AUA nur auf rund zehn Millionen kommt. Auch BA und KLM schicken jährlich mehr als vier- bzw. zwei Mal so viel Gepäck auf die Reise als die AUA.

Die Klassenbesten bei der Gepäckabwicklung waren im Vorjahr die Air Malta, mit nur 4,3 fehlgeleiteten Gepäckstücken je 1.000 Passagieren, gefolgt von Turkish Airlines mit 4,7 und der rumänischen Tarom mit 8,1 Stück je 1.000 Fluggäste. Insgesamt beförderten die 25 gelisteten europäischen Airlines im Vorjahr 346,5 Millionen Passagiere.

Im Mittelfeld liegt die AUA bei der Pünktlichkeit: Mit 80 Prozent pünktlich gestarteten Kurzstreckenflügen - also mit weniger als 15 Minuten Verspätung - wird der heimische Carrier in der Statistik auf Platz 14 geführt, bei den Kurzstrecken-Ankünften mit 82,6 Prozent sogar auf Platz acht. Bei Langstreckenflügen liegt die Airline bei den Starts mit 68 Prozent pünktlichen Flügen auf Platz elf der 25 Fluglinien, bei den Langstrecken-Ankünften mit 71,5 Prozent ebenfalls auf Platz acht.

Europäischer Meister in Pünktlichkeit waren bei Kurzstrecken-Ankünften Finnair, Luxair und SN Brussels, bei der Langstrecke ebenfalls Finnair vor KLM und Lufhansa. Keine Zahlen geben Virgin, die irischen Air Lingus, die griechische Olympics und die serbische JAT bekannt. (apa)

Share if you care.