Coca-Cola steigt ins Mineralwasser-Segment ein

2. März 2006, 19:21
1 Posting

Der US-Getränkehersteller erweitert seine Produktpalette in Italien und kauft den Mineralwasserproduzenten Gruppo Traficante - Buffett scheidet aus Verwaltungsrat aus

Rom - Die amerikanische Multinationale Coca-Cola Company hat das komplette Aktienpaket an dem italienischen Mineralwasserproduzenten Gruppo Traficante übernommen. Der Konzern übernimmt somit die beiden bekannten Mineralwassermarke Lilia und Lilia Kiss sowie zwei Produktionsanlagen in Süditalien, teilte Coca-Cola mit. Das Volumen der Transaktion beträgt 35 Millionen Euro.

"Dieser Beschluss bestätigt unser ernsthaftes Interesse, in Italien strukturelle und langfristige Interessen zu entwickeln. Wir wollen den Konsumenten das breitmöglichste Angebot an alkoholfreien Getränken anbieten", hieß es.

Abschied nach 17 Jahren

Der amerikanische Multimilliardär Warren Buffett scheidet nach 17 Jahren aus dem Verwaltungsrat der Coca-Cola Company aus. Buffett stelle sich auf der kommenden Hauptversammlung nicht zur Wiederwahl.

Buffett begründete die Entscheidung mit verstärkter zeitlicher Beanspruchung wegen des Kaufs von neuen Unternehmen durch Berkshire Hathaway. Es handelt sich um die von Buffett kontrollierte Holdinggesellschaft. Berkshire Hathaway ist seit vielen Jahren Coca-Cola-Großaktionär. Die Gesellschaft wolle ihre Coca-Cola-Aktien behalten, hieß es.

Verwaltungsratsmitglied J. Pedro Reinhard wolle ebenfalls seinen Posten in dem Coca-Cola-Aufsichtsgremium aufgeben. Die Amtszeiten laufen bis zur nächsten Coca-Cola-Hauptversammlung am 19. April. Coca-Cola habe momentan keine Pläne für eine Neubesetzung der Posten. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Transaktion kostet Coca Cola 35 Millionen Euro.

Share if you care.