Ex-Regierungschef aus der Haft entlassen

14. März 2006, 13:14
posten

Deuba ruft nach Haftentlassung zu Demokratie auf - Festnahme war "Racheakt"

Kathmandu - Der vor gut einem Jahr von König Gyanandra in Nepal entmachtete Premierminister Sher Bahadur Deuba hat zur Wiederherstellung der Demokratie in seinem Land aufgerufen. Nach seiner Haftentlassung sagte Deuba am Dienstag in Kathmandu, seine Festnahme sei ein "Racheakt" gewesen. Das Verfassungsgericht hatte die Freilassung Deubas am Montag angeordnet.

Zugleich hatten die Richter die von Gyanendra eingerichtete Königliche Kommission zur Korruptionskontrolle für illegal erklärt. Deuba war im April vergangenen Jahres festgenommen und im Juli von der Kommission zu zwei Jahren Haft verurteilt worden.

Der König hatte am 1. Februar vergangenen Jahres Deubas Regierung entlassen, die Parteien mit politischem Betätigungsverbot belegt und eine Königsdiktatur errichtet. In Nepal kämpfen maoistische Rebellen seit zehn Jahren für ein Ende der Monarchie und ein kommunistisches Regime in Nepal. Der Konflikt kostete bisher mehr als 13.000 Menschen das Leben. (APA/dpa)

Share if you care.