ICQ sperrt andere Instant Messenger aus

22. Februar 2006, 10:22
36 Postings

Nicht angekündigt Protokolländerung erzeugen Trillian und Co. Probleme - Updates bessern nach

Zahlreiche ICQ-UserInnen, die nicht den Original-Client verwenden, werden es schon bemerkt haben: Das Instant Messenger Service hat wieder einmal sein Protokoll geändert und so Dritt-Clients ausgesperrt.

Ausgesperrt

Die Änderung passierte wie gewohnt ohne Ankündigung, UserInnen die lieber auf Software wie Trillian, Gaim oder Miranda setzen, konnten plötzlich keine Verbindung mehr zu dem Service herstellen. Mittlerweile haben einige der Hersteller aber bereits auf die Veränderung reagiert und neue Versionen veröffentlicht, die an das neue Protokoll angepasst sind.

Entgegen den Herstellern der Original-Software unterstützen Trillian und Co. eine Vielzahl von Protokollen, so dass für verschiedene Netze immer die gleiche Software verwendet werden kann. Gerade im Bereich des Instant Messaging hat sich in den letzten Jahren ein regelrechter Wildwuchs entwickelt, da jeder Hersteller sein eigenes Süppchen kocht. In den letzten Monaten zeichnet sich aber zumindest eine kleine Besserung, da Google mit seinem Client Google Talk auf das offene Jabber-Protokoll gesetzt hat. (red)

Link

>ICQ

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.