Neue Klage gegen den iPod

14. März 2006, 14:27
16 Postings

Verbraucherschutz- organisation verlangt kostenlosen Umtausch von zerkratzten "Nanos"

Während sich Apple im letzten Quartal über traumhafte Absatzzahlen für seinen Musikplayer freuen konnte, erzeugt der iPod zunehmend auch Ärger für den Computerkonzern. So hat die US-amerikanische Verbraucherschutzorganisation "Foundation for Taxpayer and Consumer Rights" nun eine neue Klage gegen das Unternehmen eingebracht.

Zentral

Im Zentrum des Streits steht dabei einmal mehr der iPod nano und dessen für Kratzer anfälliges Display. Die Verbraucherschützer verlangen von Apple, dass verkratzte Geräte kostenlos umgetauscht werden müssen, da es sich dabei um einen Garantiefall handle. Bisher verlangt das Unternehmen in solchen Fällen eine Gebühr von 25 US-Dollar.

Klage

Erst vor kurzem hatte ein Kunde Apple wegen möglicher Hörschäden durch den iPod verklagt. Das Gerät lasse sich viel zu laut betreiben, der Konzern solle dies in der Firmware begrenzen, so unter anderem die Forderung.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.