Beschädigte Psyche

12. Februar 2006, 12:00
5 Postings

Karin Alvtegens Roman "Scham" beschäftigt sich mit den psychischen Problemen zweier Frauen

Zwei Frauen, die sich jede auf ihre Art mit der Last einer Schuld herumschleppen, die sie niemandem offenbaren können, stehen im Mittelpunkt von Karin Alvtegens Roman Scham. Die Ärztin Monika leidet ihr Leben lang daran, dass sie ihren Bruder nicht aus einem brennenden Haus gerettet hat. Sie ist überzeugt davon, nichts wert zu sein, und schon gar nicht der Liebe würdig, die ihr Freund ihr entgegenbringt.

Maj-Britt hingegen ist durch den widerwärtigen Psychoterror einer christlichen Fundi-Sekte dermaßen beschädigt, dass sie sich seit Jahrzehnten in ihrer Wohnung verschanzt. Sie kann sich fast nicht mehr bewegen, weil sie monströs fett geworden ist. Die Hartnäckigkeit einer Hauskrankenhilfe bringt die beiden Frauen in Kontakt. Diese Begegnung entwickelt eine ungeahnte Eigendynamik, wobei bis zum Schluss offen bleibt, ob es sich um eine Katastrophe oder um eine Rettung handelt: mitreißend! (i.s./DER STANDARD, Printausgabe 11./12.02.2006)

Karin Alvtegen:
Scham
Deutsch: Dagmar Lendt
Euro 20,50
Wunderlich 2006
ISBN: 380520809X
  • Artikelbild
    foto: wunderlich
Share if you care.