Cat Power: "The Greatest"

    5. März 2006, 18:03
    4 Postings

    Mit Unterstützung von bekannten Memphis-Musikern ist Chan Marshall wahrlich ein großartiges Album gelungen

    You're supposed to have the answer
    You're supposed to have living proof

    Mit rauchiger Stimme singt Chan Marshall alias Cat Power davon, dass sie einmal die Größte sein wollte, stark wie ein Felsen und dem Scheitern dabei. Sie singt von Einsamkeit und Verlust, von den guten alten Zeiten und deren Vergänglichkeit, ohne dabei auf die Hoffnung zu vergessen. So sind die zwölf Tracks auf ihrem siebten Album melancholisch, sanft und gefühlvoll, aber auch kämpferisch.

    Aufgenommen wurde das Album in den Ardent Studios, einem legendären Soulstudio in Memphis, wo auch schon Bob Dylan, Led Zeppelin und die White Stripes ihre Songs eingespielt haben. Wie schon bei den vorangegangen Alben von Cat Power steht auch auf "The Greatest" ihre Stimme im Mittelpunkt. Doch diesmal wurde sie von zahlreichen Musikern unterstützt.

    Neben verschiedenen Musikgrößen des Memphissounds begleiteten sie auch der ehemalige Gitarrist von Al Green, Mabon "Teenie" Hodges sowie sein Bruder Leroy "Flick". Dem zurückhaltenden Songwriting von Cat Power wurden unaufdringlich Bläser, Streicher und Chöre zur Seite gestellt. Somit erhielt der sensible Folk von Chan Marshall Verstärkung durch Funk-, Soul- und Country-Elementen.

    Dadurch ist eine abwechslungsreiche aber gedämpfte Klanglandschaft entstanden, die mal hypnotisch, mal befreiend, opulent und dann wieder minimalistisch wirkt, die aber immer sehr klar und ohne Schnörkel und Kitsch auskommt.

    Der Titel "The Greatest", hört sich nach einer Best-Of-Sammlung von Cat Power an. Ist es aber eigentlich nicht, obwohl es ungewollt vielleicht dazu geworden ist. (ost)

    • Cat Power
The Greatest, 2005
(Matador Records/Edel)
      cover

      Cat Power
      The Greatest, 2005
      (Matador Records/Edel)

    Share if you care.