Ansichtssache: "Kein EU-Plakat ohne Nationalbezug"

20. März 2006, 13:38
46 Postings

Ost- und Mitteleuropa setzen in der politischen EU-Werbung auf die Nation, Westeuropa inszeniert sich eher als Teil der Union

foto: institut für politikwissenschaft
Bild 1 von 9

Die EU musste der Bevölkerung in vielen Mitglieds- oder Anwärterländern erst schmackhaft gemacht werden. In aufwändigen Kampagnen wurde für den Beitritt, die Wahlen auf EU-Ebene oder für oder gegen die Verfassung geworben. Im Rahmen eines NODE-Projekts nahm ein Team um den Politikwissenschafter Andreas Pribersky unter die Lupe, wie politische Werbung in den letzten Jahren das Bild der EU in verschiedenen Mitgliedsstaaten prägte. Beobachtet wurden vor allem Plakatkampagnen aus Frankreich, Spanien, der Slowakei, Ungarn und Österreich.

Im Bild: Die österreichische EG-Beitrittskampagne 1994 mit dem Slogan "Wir sind Europa", der während der ersten österreichischen Ratspräsidentschaft 1998 "recycled" wurde.

Share if you care.