Wer das Dach nicht abschaufelt, verliert den Versicherungsschutz

9. August 2006, 11:12
posten

Oberösterreichische Versicherung macht auf "Sorgfaltspflicht" des Versicherungsnehmers aufmerksam

Linz - Wer sein Dach trotz großer Schneemassen nicht abschaufelt, kann im Schadensfall den Versicherungsschutz verlieren. Die Oberösterreichische Versicherung AG machte am Freitag in einer Presseaussendung darauf aufmerksam, dass hier die "Sorgfaltspflicht" verletzt würde.

"Grundsätzlich deckt die Sturmversicherung Schneedruckschäden. Schäden durch Schneedruck sind definiert als Krafteinwirkung durch natürlich angesammelte ruhende Schnee- oder Eismassen und sind im Rahmen der Sturmversicherung mitversichert. Ganz wesentlich ist jedoch auch die Pflicht, versicherte Gebäude und insbesondere das Dachwerk ordnungsgemäß in Stand zu halten und drohende Schäden soweit möglich zu verhindern", heißt es von Seiten der Versicherung. Die aktive Mithilfe des Versicherten zur Schadenvermeidung ist also erforderlich.

Zur "Sorgfaltspflicht" des Versicherten zähle in jedem Fall die regelmäßige Kontrolle der Schneelast am Dach. Wenn größere Schneemengen vorhanden seien bzw. die Gefahr eines Schneedruckschadens bestehe, müsse sich der Versicherungsnehmer um deren Beseitigung kümmern. Das gelte auch für unbewohnte Gebäude. Wer sich nicht an diese Vorgaben hält, muss damit rechnen, dass er im Schadensfall keinen Anspruch auf Entschädigung hat. (APA/red)

Share if you care.