EU-Troika

7. Februar 2006, 17:36
posten

Außenpolitisch tritt die EU als Trio auf - Ein Vetreteter des Rates, der Kommission und der Generalsekretär des Rates stellen sich den Verhandlungen

Im nächsten halben Jahr wird Außenministerin Plassnik als Vertreterin des Rates die außenpolitische Weltelite abklappern. Als Teil der EU-Troika absolviert sie außenpolitische Treffen im Namen der Europäischen Union.

Die Troika - das außenpolitische Dreiergespann - besteht aus einem Regierungsmitglied der aktuellen Ratspräsidentschaft, - Ursula Plassnik - einem EU-Kommissar - Benita Ferrero-Waldner - und dem Generalsekretär des Rates, - Javier Solana - der zugleich der Hohe Vertreter für die GASP ist. Die Troika kümmert sich um diejenigen Außenbeziehungen, die im Rahmen der GASP in den Zuständigkeitsbereich der EU fallen. Ab und an unterstützt auch ein Vertreter der nachfolgenden Ratspräsidentschaft das Trio - der Name Troika verändert sich dadurch nicht. Nach Österreich wird Finnland die Ratspräsidentschaft übernehmen, deswegen wird der finnische Außenminister Erkki Tuomioja oft an den Treffen teilnehmen.

Auch folgende Dreiergruppe wird als EU-Troika bezeichnet: das Land, welches gerade den halbjährlich wechselnden Ratsvorsitz innehat, sowie das Land, das ihn zuletzt innehatte, und das, welches ihn als nächstes antreten wird.

Die Begriffe "EU-Drei" und "EU-Trio" beziehen sich auf die Mitgliedsstaaten Deutschland, Frankreich und Großbritannien, die zum Beispiel im Atomstreit mit dem Iran für die EU verhandelten.

  • Außenpolitische EU-Troika.

    Außenpolitische EU-Troika.

Share if you care.