USA übernahmen Vorsitz im Sicherheitsrat

5. März 2006, 19:48
2 Postings

Botschafter Bolton forderte Disziplin und Pünktlichkeit

New York - Die USA haben am Donnerstag den Vorsitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen übernommen. Ihr Botschafter John Bolton kündigte an, er wolle die Reform der Weltorganisation vorantreiben und auch Änderungen in der täglichen Arbeit ihres höchsten Gremiums erreichen.

Nach seiner ersten Sitzung als Vorsitzender bemängelte er die Unpünktlichkeit seiner Kollegen. Um Punkt 10.00 Uhr habe er den Gong zu Beginn der Beratungen geschlagen - und sei allein im Raum gewesen. "Ich habe eine Liste gemacht, wann die anderen kamen", erzählte Bolton, ohne zu verraten, wer als letzter kam. "Wir haben gerade noch vor 10.15 Uhr angefangen."

Er wolle die Arbeitsmethoden des Gremiums verbessern, kündigte der konservative US-Amerikaner an. So sollten möglichst täglich Informationsgespräche über die Friedensmissionen der UNO und die dringendsten internationalen Probleme stattfinden. "Ich glaube an Disziplin", sagte er. "Ich denke, tägliche Informationsgespräche führen zu einer Form intellektueller Disziplin. Pünktlich zu beginnen ist eine Form von Disziplin." (APA/AP)

Share if you care.