Mozartkugel-Original ohne Amadeus-Kitsch

25. Oktober 2006, 17:02
10 Postings

Der Salzburger Norbert Fürst, Urenkel von Paul Fürst, dem Erfinder der Mozartkugel, stellt die Original Mozartkugeln her

Salzburg/Wien - Das Mozartjahr bringt nicht nur musikalische Genüsse, sondern auch neue kulinarische Produkte - vom Mozart-Joghurt bis zur "Papageno"-Teemischung. Der Klassiker unter den Mozart-Produkten ist aber die Mozartkugel. Der Salzburger Norbert Fürst, Urenkel von Paul Fürst, dem Erfinder der Mozartkugel, stellt die Original Mozartkugeln her.

Er selbst, meint Fürst, sei eigentlich kein großer Liebhaber der Musik des Jubilars. "Aber um gute Produkte zu machen, muss ich ja auch nicht schon in der Früh mit Mozart aufstehen". Seine vier Innenstadt-Konditoreien sind kitschfrei, es hängen weder Geigen an den Wänden noch Amadeus-Porträts. Allerdings eröffnete Fürst rechtzeitig zum Jubiläum des berühmten Salzburgers eine neue Konfiserie in der Getreidegasse.

Produktion seit 1890

Der Familienbetrieb Fürst, gegründet 1884, produziert seit 1890 die bekannten Pralinen. Da Urgroßvater Paul jedoch den Namen nicht schützen ließ, ist dieser frei. Damit hat Fürst aber kein Problem, wie er sagt: "Wenn die Fabriken unsere Mozartkugeln nicht millionenfach kopiert hätten, wären sie heute nicht berühmt".

Nach wie vor stellt der Konditormeister sein Original händisch her. Rund 45 Mitarbeiter unterstützen ihn dabei - sie erzeugen ca. 1,4 Millionen Stück pro Jahr. Der Jahresumsatz des Betriebes beträgt etwa drei Millionen Euro.

Ausschließlich in Salzburg

Die Marzipanpralinen vertreibt Fürst neben anderem Konfekt ausschließlich in seinen Salzburger Geschäften. Das habe den Vorteil, dass er die Kugeln frisch herstellen könne und nicht auf Lagerbedingungen angewiesen sei.

Mit Konkurrenzprodukten verwechselt wird seine blaue Mozartkugel nicht. "Wir sind nicht neidisch, dass auch andere die Mozartkugeln erzeugen. Aber es gibt nur ein Original und wir sind stolz darauf, dass wir es haben", meint Fürst. (Barbara Forstner, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 3.2.2006)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die manuelle Herstellung der "Original Salzburger Mozartkugel" der Cafe-Konditorei Fürst.

Share if you care.