Kennwert online ausrechnen

9. August 2006, 11:20
posten

Mit einem neuen Service der NÖ Baumeister lassen sich bauphysikalische und
-ökologische Richtwerte selbst berechnen

Der NÖ Baumeisterverband bietet in Kooperation mit dem Land NÖ seit kurzem ein neues Online-Service an. Die so genannte Öbox ist eine von der Donau-Universität Krems kreierte, (nach kostenloser Registrierung) öffentlich zugängliche Datenbank.

Ziel der Plattform ist es, relevante ökologische Daten aller Bauprodukte zur Verfügung zu stellen und gleichzeitig den jeweiligen Förderbetrag zu errechnen.

674 Produkte

Die öbox enthält derzeit 674 ökologische Bauprodukte von 122 Händlern und Hersteller, außerdem werden auf der Website bauphysikalische und bauökologische Richtwerte sowie die von Herstellern deklarierten Produkt-Kennwerte kostenlos zur Verfügung gestellt. Diese Richt- und Kennwerte werden für die Berechnung des Heizwärmbedarfs bzw. für die Erstellung des Energieausweises benötigt und können in die gängigen Berechnungsprogramme importiert werden.

Bauteilrechner

Mit Hilfe des so genannten "Bauteilrechners" können außerdem Wände, Decken, Böden, Dächer und Fenster selbst zusammengestellt, graphisch dargestellt und auch der individuelle U-Wert (= jene Maßzahl, die die Geschwindigkeit der Wärme bei einer bestimmten Außentemperatur beim Wanddurchfluss angibt; je niedriger der U-Wert, desto höher ist die Wärmedämmung) berechnet werden. Der gesamte Bauteil kann schließlich auch ausgedruckt und gespeichert werden.

Beim neuen NÖ Wohnbaumodell spiele die ökologische Bauweise und die soziale Situation des Bauwerbers nun eine noch größere Rolle, die Website sei deshalb "eine äußerst informative Plattform für alle vom Bau betroffenen Personenkreise", betonte Landesrat Wolfgang Sobotka. Auch jungen Familien mit mehreren Kindern werde es so ermöglicht, sich leistbaren, ökologisch ausgerichteten und gesunden Wohnraum zu schaffen.

Neue Website der Landesinnung Bau

Auch die nö. Landesinnung Bau selbst hat eine neue Homepage, die nun auch die Möglichkeit der Gewerbeabfrage und der gezielten Suche nach Baubetrieben bietet. Dadurch können Konsumenten überprüfen, welche Befähigungen ein Unternehmen hat. "Es ist uns ein großes Anliegen, die 'schwarzen Schafe' endlich entsprechend bekämpfen zu können und dem Pfusch Einhalt zu gebieten", betont dazu Innungsmeister Robert Jägersberger in einer Aussendung. (red)

  • Mit dem "Bauteilrechners" können Wände, Decken, Böden, Dächer und Fenster selbst zusammengestellt werden.
    screenshot: derstandard.at

    Mit dem "Bauteilrechners" können Wände, Decken, Böden, Dächer und Fenster selbst zusammengestellt werden.

Share if you care.