Markus Enzi verlässt BBDO

13. März 2006, 18:55
13 Postings

Geschäftsführer und Kreativdirektor will "neu durchstarten" und "extrem unkonventionelle Wege" gehen

Nach fünf Jahren als Geschäftsführer und Kreativdirektor verlässt Markus Enzi die Agentur BBDO. Enzi war im Jahr 2000 mit Hannes Sonnberger angetreten, eine Neustrukturierung der Agentur nach den internationalen Vorstellungen der BBDO Worldwide voranzutreiben und das kreative Profil der Agentur zu schärfen.

Markus Enzi hat sich seine Entscheidung nicht leicht gemacht: "Eine Agentur wie BBDO, auch heuer wieder weltweit Agentur des Jahres, verlässt man nicht so einfach. Es war gar keine leichte Aufgabe, kreativen Geist in eine bislang mehr strategisch denkende Struktur zu pflanzen, ohne diese Assets aufzugeben. Ich glaube, dies ist mir ganz gut gelungen. Letztlich reizt es mich aber, wieder extrem unkonventionelle Wege zu gehen, was bei vielen internationalen Marken nicht immer möglich ist. Ich bin ein unruhiger Geist und es juckt mich einfach, jetzt wieder neu durchzustarten."

"BBDO ist heute eine effiziente, hochproduktive und gleichzeitig eine schlagkräftige kreative Agentur mit engagierten Mitarbeitern", so Lars Thomassen von BBDO Europe. Gemeinsam mit Angelika Trachtenberg sei es Enzi gelungen, "mit neuen kreativen Ansprüchen langjährige Kundenbeziehungen zu vertiefen, aber auch viele neue Kunden zum Teil europaweit zu begeistern. Wirtschaftliche Erfolge, die auch bei bedeutenden Kreativ-Awards und bei den Effies nachhaltigen Niederschlag fanden".

Die Nachfolge scheint noch nicht entschieden. "Ich bin überzeugt, dass es uns gelingen wird, bald einen erstklassigen Nachfolger für Enzi zu präsentieren", so CEO Fred Koblinger. (red)

  • Markus Enzi
    foto: bbdo

    Markus Enzi

Share if you care.