Ein Schokobad im Sacher

20. März 2006, 16:57
4 Postings

Nach einer Sachertorte kann man die Kalorien bei einer Ganzkörperbehandlungen mit warmer Schokolade wieder abbauen

Wien - Die "Original Sacher Torte" ist weltberühmt und das "Wahrzeichen" des Fünf-Sterne-Hotels in der Wiener Innenstadt. Jetzt serviert Chefin Elisabeth Gürtler ihren Gästen eine weitere süße Versuchung: Das nach dem jüngsten Umbau eröffnete Spa offeriert spezielle "Sacher Hot Chocolate Treatments", Ganzkörperbehandlungen mit warmer Schokolade, die sich im Gegensatz zur Kalorienbombe aus der hauseigenen Confiserie garantiert nicht in unerwünschten Fettpölsterchen niederschlagen.

Kakaobohnen-Extrakt enthält antioxidative Polyphenole, das stimmungsaufhellende Theobromin und Koffein. Kakaobutter ist reich an Proteinen, Fetten, Öl- und Linolsäuren, die vor Feuchtigkeitsverlust schützen. Diese Stoffe nutzen die Kosmetikerinnen und Wellnessberater im Sacher Spa. Der kleine Luxus dauert 110 Minuten und kostet 179 Euro auch. Um 96 Euro gibt es 50 Minuten lang zumindest eine Kostprobe.

Der 300 Quadratmeter große Spa-Bereich wurde mit der Erweiterung des Traditionshauses hinter der Oper eingerichtet: Neben den verlockenden Schokoladebädern werden auch Soledampfbad, Kräuterbäder, die k&k-Sauna und in eine "Mental Oase" angeboten. (APA)

Share if you care.