Stumpf bläst Fusion ab

7. März 2006, 18:36
posten

Die Integration der österreichischen A-TEC in den Schweizer Unaxis-Konzern ist mit dem Ausscheiden von Mirko Kovats vom Tisch

Zürich - Nach Rücktritt von Mirko Kovats aus dem Unaxis-Verwaltungsrat ist die Fusion der heimischen A-TEC mit der Schweizer Unaxis Geschichte. Das erklärte der neue Unaxis-Verwaltungsratspräsident Georg Stumpf, Erbauer des Wiener Millenium-Tower, in einem Interview mit einer Schweizer Zeitung.

Kein Ersatz für Kovats

Er und sein Partner Ronny Pecik kümmerten sich jetzt "voll und ganz um Unaxis", sagte Stumpf der Zeitung "Finanz und Wirtschaft". Im Verwaltungsrat werde der zurückgetretene Kovats nicht ersetzt: "Die vier verbleibenden Verwaltungsräte reichen aus, um die anstehenden Aufgaben abzudecken."

Die Probleme bei Unaxis seien ausgeräumt, sagte Stumpf. Bezüglich der Verbesserung der Kosten seien die Zielgrößen "weitgehend erreicht". Nun forciere Unaxis das organische Wachstum. Dabei seien aber auch Akquisitionen ein Thema. Einen Rückzug von Unaxis von der Börse schloss Stumpf aus.

Produktionsverlegung nach Asien

Die Trennung von der Halbleiterleitersparte, der ehemaligen Esec, ist laut Stumpf dagegen beschlossene Sache. In diesem Bereich könne Unaxis die Zielvorgaben nicht erreichen. Die Kosten seien aber "dramatisch reduziert" und Teile der Produktion nach Asien verlegt worden.

Ein "unglaublich grosses Potenzial" bescheinigt Stumpf dagegen der Solartechnologie. 2007 werde der Bereich über eine Markposition verfügen, mit der das Unternehmen anderen Anbietern in nichts nachstehe. Die Frage nach einem allfälligen späteren Börsengang des Solargeschäfts liess Stumpf unbeantwortet.

Der Rücktritt des österreichischen Unternehmers Kovats aus dem Unaxis-Verwaltungsrat wurde am Dienstag mitgeteilt, nachdem am Tag davor sein Rückzug aus der Victory Holding bekannt worden war. Victory hält die Mehrheit an Unaxis. Im Gegenzug hatte Kovats seine Beteiligung an der A-TEC ausgebaut. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der österreichische Industrielle Mirko Kovats ist aus dem Unaxis-Verwaltungsrat zurückgetreten.

Share if you care.