Mehrzuteilungsoption ausgeübt - 2,9 Milliarden Euro Gesamterlös

30. März 2006, 13:54
posten

Im Rahmen der Kapitalerhöhung werden somit zusätzlich 5.895.360 Aktien emittiert

Wien - Bei der börsenotierten Erste Bank ist im Rahmen der vergangene Woche abgeschlossenen Kapitalerhöhung jetzt auch der Greenshoe über zusätzlich 5,895.360 Aktien voll ausgeübt worden. Aus der Emission sind dem Spitzeninstitut der österreichischen Sparkassen somit in Summe 2,918 Mrd. Euro zugeflossen.

Die Gesamtanzahl der ausgegebenen neuen Aktien beträgt 64,848.960 Stück, teilte die börsenotierte Wiener Großbank am Mittwoch mit. Nach Ausübung der Mehrzuteilungsoption erhöht sich das Grundkapital um insgesamt 26,7 Prozent. Der Hauptaktionär der Erste Bank, "Die Erste österreichische Spar-Casse Privatstiftung", hält nach Ausgabe der zusätzlichen Aktien 30,5 Prozent des Aktienkapitals.

Als "Joint Bookrunners" und "Joint Global Coordinators" der Transaktion, der bisher größten in der Geschichte der Wiener Börse, fungierten Erste Bank, Goldman Sachs und JP Morgan. Im Syndikat waren auch Citigroup, Credit Suisse und ABN AMRO Rothschild. (APA)

Share if you care.