Red Hat Linux für den "100-Dollar-Laptop"

7. März 2006, 14:40
9 Postings

Linux Softwarehaus verkündetet seine Unterstützung der Initiative One Laptop per Child

Am Dienstag verkündete der Linux-Spezialist Red Hat offiziell, das man das Betriebsystem für den "100-Dollar-Laptop" entwickelt. Ergänzend wird sich Red Hat um die Einbeziehung der Open Source-Gemeinschaft, Schulung, Support und die Bereitstellung von Aktualisierungen ebenso kümmern wie um die Integration zusätzlicher Technologien im Laufe der Zeit.

One Laptop per Child

Die Initiative "One Laptop per Child" (OLPC)- hat sich zum Ziel gesetzt, Schüler und Studierende überall auf der Welt, insbesondere in Entwicklungsländern, für Bildungszwecke mit kostengünstigen Laptop-Rechnern auszustatten - der WebStandard berichtete.(red)

Share if you care.