Google dementiert Bericht über Gespräch mit Napster

13. März 2006, 15:15
posten

Google U.K.: Keine Pläne zur Gründung eines Music-Shops im Internet

Der Internetkonzern Google hat einen Zeitungsbericht dementiert, wonach er mit dem Online-Musikhändler Napster über eine Zusammenarbeit verhandelt. Die Zeitung "New York Post" hatte in ihrer Dienstag-Ausgabe berichtet, die zwei Unternehmen stünden im Gespräch über eine umfassende Allianz. Das Gespräch könnte in einer Übernahme Napsters durch Google enden. Die Napster-Aktien reagierten auf den Artikel mit einem Kurssprung von 30 Prozent.

Bericht dementiert

Ein Sprecher des Internetkonzern war zwar für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen. Die Sprecherin von Google U.K. sagte aber Reuters: "Ich kann den Bericht komplett dementieren". Google habe derzeit keine Pläne, einen Music-Shop im Internet zu gründen oder Musik-Händlern Konkurrenz zu machen, fügte sie hinzu.

Napster selbst hatte Spekulationen über eine mögliche Übernahme durch ein anderes Unternehmen noch im Januar als falsch zurückgewiesen. In der vergangenen Woche entließ die Firma zehn ihrer Manager.

Napster, als Tauschbörse von Studenten gegründet, stand einst als Synonym für die Musikpiraterie im Internet. Inzwischen ist Napster eines von weltweit mehreren hundert Unternehmen, die Musik legal zum Herunterladen gegen Entgelt anbieten. (APA/Reuters)

Share if you care.