"Rebel Without a Cause" im Gartenbaukino

8. Februar 2006, 21:44
3 Postings
Der Film "Rebel Without a Cause" gilt bis heute als einer der größten Kultfilme der Filmgeschichte. Die Gründe dafür sind zahlreich, aber der bekannteste ist der jugendliche Hauptdarsteller James Dean, der damals gerade 24 Jahre alt war und wenige Monate später, noch bevor der Film ins Kino kam, mit seinem Rennwagenvtödlich verunglückte. Durch James Deans frühen, tragischen Tod wurde der Film über Nacht zum Mythos einer ganzen Generation.

In "Rebel Without a Cause" spielt James Dean den jungen Jim Stark, einen charismatischen Troublemaker, der schon von einigen Schulen verwiesen wurde und schließlich mit seinen Eltern nach Los Angeles übersiedelt. In seiner neuen Umgebung kämpft Jimmy um Akzeptanz und um die Führerschaft in der Clique der Jugendlichen, als bei einer riskanten Mutprobe einer seiner größten Widersacher tödlich verunglückt. Jimmy gerät in eine aussichtslose Tragödie, in der allein eines der Mädchen der Vorstadt zu ihm hält, der verwirrte Teenager Judy, dargestellt von der blutjungen, bildschönen Natalie Wood und der seltsam traurige Junge Plato, gespielt vom legendären Sal Mineo.

50 Jahre nach Entstehen des Films, 50 Jahre nach dem Tod von James Dean erfährt der Klassiker Rebel Without a Cause von Nicholas Ray jetzt seine Wiederaufführung. In wunderbaren Farben, in Cinemascope und aufwendig rekonstruierten Kopien. (Gartenbaukino)

Gewinnspiel

Wir verlosen 5x2 Karten für 4. Februar 21:00 im Gartenbaukino.
  • Artikelbild
    foto: gartenbaukino
Share if you care.