Intel steigert Performance per Watt bei Itanium-Prozessoren

7. März 2006, 10:53
posten

"Montecito" soll nur 100 Watt verbrauchen

Der nächste Itanium-Prozessor aus dem Hause Intel soll ein Stromsparer sein. Statt den 130 Watt der gängigen Modelle soll ein "Montecito", so der Codename, nur 100 Watt verbrauchen. Durch diese Verbesserung kann ein Itanium Prozessor der nächsten Generation, verglichen mit den gängigen 2 9M Modellen, die 2,5-fache Leistung pro Watt erzielen. Diese Neuerungen wurden von Intel bei einem Treffen der Itanium Solutions Alliance, einer Vereinigung zahlreicher Soft- und Hardwarehersteller wie NEC, HP und Novell in San Francisco präsentiert.

90-nanometer Features

Intel kann die Leistung pro Watt vor allem durch einen neuen Herstellungs-Prozess steigern. Durch 90-nanometer Features kann der Schaltkreislauf im Vergleich zu den Itanium-Prozessoren mit einem Verbrauch von 130 Watt verkleinert werden. "In Zukunft wird die Performance per Watt nicht mehr nur ein nettes Feature sein, sondern große Bedeutung haben", meint Intel-Sprecher Scott McLaughlin. Google etwa hat kürzlich gemeldet, dass die Performance per Watt bald wichtiger sein werde als die Kosten für Server-Hardware. Ausschlaggebend für die steigende Bedeutung sind steigende Energiepreise und die größere Dichte der Computeranlagen.

Reduziert

Laut Microprocesor Report-Chefredakteur Kevin Krewell kann Intel die Performance per Watt unter anderem auch deshalb steigern, weil gewisse Features des Montecito wieder fallen gelassen wurden und die angekündigte Taktrate reduziert wurde. Intel hat die Höchstgeschwindigkeit des kommenden Itanium-Prozessors von 1,8 GHz auf 1,6 GHz reduziert und ein geplantes Feature namens Foxton zurückgezogen, durch das die Prozessoren unter idealen Umständen eine Leistung von zwei GHz erreicht hätten.(pte)

Link

Intel

Share if you care.