Herzstück in der zweiten Reihe

9. März 2006, 22:53
30 Postings
montage: derstandard.at
Bild 1 von 10

"Weniger kristallin"

seien die Formen, sagt Thomas Ingenlath, mehrfach preisgekrönter Designer bei Skoda und seit Kurzem Chef des VW-Designcenters in Potsdam, im STANDARD-Gespräch über sein letztes tschechisches Kind, den Skoda Roomster. Damit werde das Gesicht der Marke für die nächsten Jahre vorgegeben. Der Grill mit oben mittig platziertem Markenemblem ist noch immer ein Eyecatcher. Doch "das Kantige, das Kistige" eines Octavia I sei Geschichte.

Share if you care.