Neues Interface für Desktop-Suche Beagle

22. Februar 2006, 18:16
45 Postings

Version 0.2.0 der Software veröffentlicht - Deutlich reduzierter Ressourcenverbrauch

Die Entwicklung der auf Mono basierenden Desktop-Suche Beagle schreitet weiterhin zügig voran. Mit der Veröffentlichung der Version 0.2.0 hat die Software nun ein neues grafisches Interface verpasst bekommen.

Überblick

Im Gegensatz zum bisherigen - recht spartanischen - UI bietet "Holmes" einen wesentlich besseren Überblick, die Ergebnisse werden nach einzelnen Kategorien aufgesplittet. Das neue Interface ist allerdings noch als Work-in-Progress zu betrachten, in den nächsten Wochen soll es weiter verbessert werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass im Gegensatz zum bisherigen Interface nicht mehr der Mozilla zur Anzeige der Ergebnisse verwendet und somit eine Abhängigkeit weniger notwendig ist.

Ressourcenschonender

Aber auch jenseits des Oberflächlichen gibt es einige Neuerungen zu vermerken, vor allem konnte der Speicherhunger der Software ein weiteres Mal deutlich reduziert werden. Zusätzlich beginnt die Indizierung des Festplatteninhalts erst eine Minute nach dem Start der Software - auf diese Weise wird der Desktop-Login nicht zusätzlich verlängert.

Index

Beagle ermöglicht es - ähnlich wie die Google Desktop Search - in Sekundenschnelle den Inhalt der eigenen Festplatte zu durchsuchen. Dabei wird eine Reihe von Dateiformaten unterstützt, deren Inhalt laufend im Hintergrund indiziert wird. Die Software wird in den letzten Monaten auch zunehmend von anderen Projekten integriert, so kann sich etwa der GNOME-File-Manager Nautilus in aktuellen Entwicklungsversionen - optional - der Desktop-Sucher bedienen, um virtuelle Verzeichnisse anzulegen. (apo)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.